Preßlaschen-Blindniete (Konstruktionsbau)

Durch eine axial geschlitzte Niethülse bilden sich beim Setzvorgang auf der Schließkopfseite mehrere Presslaschen, die den Anpressdruck auf eine größere Fläche verteilen. Dieser Blindniet hat eine Bauzulassung und wird vornehmlich in dünnen Blechen (z. B. Trapezblechen) eingesetzt. Eine Neopren-Dichtscheibe ist standardmäßig vorhanden und erhöht die Dichtigkeit.

• Restnietdorn wird mechanisch verriegelt

• bei entsprechender Bohrung spritzwasserdicht

• eine zusätzliche Neopren-Scheibe unter dem Setzkopf verhindert das Eindringen von Wasser an der Nietstelle

• große, laschenförmige Schließkopfauflage

• starke Klemmwirkung

Funktionsdarstellung Standard-Blindniete