Kontrollsystem für Setzprozesse D700-R

Mit dem Kontrollsystem D700-R wird das korrekte setzen von Blindniete, Magazinniete, Blindstopfen und Nietmuttern vollständig überwacht. Mittels eines Messaufnehmers, der mit einem gerätespezifischen Adapter an jedem handelsüblichen Nietgerät angeschlossen werden kann, wird der optimale Kraft-Weg-Verlauf eines fehlerfreien Setzvorgangs ermittelt und gespeichert. Bei jedem weiteren Setzvorgang wird eine Kraft-Weg-Messung vorgenommen und mit der zuvor ermittelten Kraft-Weg-Kurve verglichen. Liegt die Messung in nur einem Bereich außerhalb der definierten Toleranzgrenze, signalisiert das Kontrollsystem eine Störung. Auf diese Weise wird eine Null-Fehler-Montage sichergestellt. Alle Werte werden im Gerät gespeichert und können bei Bedarf ausgelesen werden um die Montage auch zu einem späteren Zeitpunkt zu dokumentieren.

Mit spezifischen Adaptern kann das Kontrollsystem an nahezu jedem Setzgerät auch nachträglich angeschlossen werden, hierdurch werden die Investitionskosten für eine vollständige Prozessüberwachung erheblich gesenkt. Der Einsatzbereich des Kontrollsystems reicht von einfachen Handgeräten bis zu vollautomatischen Nietanlagen.

Der Messaufnehmer (links) besteht aus hochfestem Aluminium und überzeugt durch seine kompakte Bauweise. So werden auch unter rauen Montagebedingungen eine einfache Handhabung ermöglicht und zuverlässige Messungen gewährleistet. Die Messwerte werden mit einer steckbaren Kabelverbindung an die Auswertelektronik übertragen.

Nietgerät und Messtechnik sind konstruktiv klar voneinander getrennt. Hierdurch wird eine flexible Integration der Messtechnik in die vorhandene Produktion ermöglicht und gewährleistet einfachste Handhabung bei Service- und Wartungsarbeiten an den mechanischen Komponenten der Nietgeräte. Wartungsarbeiten können so auch weiterhin selbstständig durchzuführen werden.

Bis zu acht Applikationen können vom Anwender frei definiert und hinterlegt werden. Über eine optionale Software kann die Auswertelektronik über einen angeschlossenen PC bedient und Daten ausgelesen werden.

Die hier rechts gezeigte Auswerteelektronik besteht in dieser Variante aus dem eigentlichen Auswertemodul mit Display und einem Quittierungsmodul.

Einzelarbeitsplätze können schnell und kostengünstig ausgerüstet werden.

Es besteht die Möglichkeit Bauteile zu verriegeln und nur durch Quittierung mittels Schlüsselschalter freizugeben.

Dadurch können Fehlteile sofort aus der laufenden Produktion genommen werden und gelangen nicht in den weiteren Fertigungsablauf.

Leistungsmerkmale Messaufnehmer:

- Herstellerunabhängig
- Geringes Gewicht
- Robustes Gehäuse
- Verfügbar für alle Niettechniken, wie zum Bsp.:
> Dornbruchniete
> Magazinniete
> Blindstopfen
> Nietmuttern

Leistungsmerkmale Auswerteelektronik:

- Mit Display oder als Schaltschrankvariante ohne Display
- Profibusanschluss zur Steuerungskommunikation
- Ethernet Anschluss an die PC-Welt zur komfortablen Parametrierung und Prozessdatenspeicherung
- Hüllkurven- und Fensterauswertung